Berichte 2018

Vaschbocher eröffnen mit neuem Läushämmel die fünfte Jahreszeit

FG Versbach, 15.11.2018


Pünktlich zum 11.11. startete auch die Faschingsgesellschaft Versbach in die Session 2018/2019. Bereits in den frühen Morgenstunden trafen sich viele Helfer, um die Pleichachtalhalle für die fünfte Jahreszeit herzurichten. Die Faschingshochburg erstrahlte in ihrem gewohnten Glanz.

Das Programm um Sitzungspräsident Steffen Spanheimer und Gesellschaftspräsident Max Baumgart gab einen eindrucksvollen Vorgeschmack auf die im Februar anstehenden Prunksitzungen. Freunde, Senatoren und Sponsoren waren dem Ruf der Gesellschaft gefolgt und verbrachten einen kurzweiligen und stimmungsvollen Vormittag. Der in Vaschboch allseits tbekannte Party- DJ Rui heizte der restlos gefüllten Pleichachtalhalle, wie auch den lieben Freund vom CFZ aus der Zellerau standesgemäß ein.

In einem wehmütigen Moment hielt der scheidende Läushämmel Noel I. eine ergreifende Abschiedsrede. Selbstverständlich ließ er sich die Gelegenheiten nicht nehmen, noch ein letztes Mal Handküsse an die im Saal anwesenden Frauen zu verteilen. Anschließend durfte er seine Narrenkappe an den per Paketdienst angelieferten, neuen Läushämmel Luca I. weiterreichen.

Luca Nagengast ist 12 Jahre alt und stammt aus einer vollkommen mit dem Faschingsvirus infizierten Familie. Der Vater Albin ist langjähriger Elferrat, seine Schwestern tanzen in der Garde und die Mutter ist eine treue Seele hinter den Kulissen. Besser kann man die Vaschbocher Symbolfigur, die gleichzeitig den Chef des Elferrats und des gesamten Faschingsclubs verkörpert, kaum besetzen.

Klaus Zaschka, der Künstler des Vereins, präsentierte voller Stolz den von ihm entworfenen neuen Sessionsorden. Dieser ziert neben dem Motto "In den 80ern beschlossen, seit den 90ern in Bau- mir ham a neue Halle - Vaschboch Helau" den Läushämmel, der sich mit Bauklötzen seine eigene stilisierte Zweifachsporthalle gebaut hat.

Eben diesen Sessionsorden bekamen die zwei neuen Elferräte Kai Brand und Maximilian Noack im Rahmen ihrer Einkleidung feierlich verliehen. Das Amt als Vaschbocher Elferrat ist ein Privileg. Dieses zu schützen und zu ehren, wie auch den Kollegen eine Runde auszugeben, schworen sie mit einem feierlichen Gelöbnis.

Ein wahres Feuerwerk aus Dynamik, Athletik, Kondition und viel Trainingsfleiß boten die Garden dar. Alle Altersgruppen waren beinahe vollzählig erschienen und konnten somit den begeisterten Gästen die Premierenvorstellungen der neuen Tänze präsentieren. Mit viel Applaus und der nötigen Motivation können sich die über 100 Tänzerinnen und Tänzer nun auf machen, um in den nächsten Wochen die Turnierbühnen in ganz Deutschland zu stürmen. Die Faschingsgesellschaft drückt den Aktiven fest die Daumen.

Neben den genannten Darbietungen durfte eines selbstverständlich nicht fehlen. Die Auszeichnung verdienter und langjähriger Mitglieder. Diese Menschen sind durch ihr ehrenamtliches Engagement die Seele der Gesellschaft und bilden deren Leistungsfähigkeit ab. Jürgen Keidel als Ordenskanzler und André Köstner als Abgeordneter vom Fastnachtsverband führten routiniert und wortgewandt durch die anstehenden Ehrungen. Die Gardespange in Silber erhielten Maike Gehrsitz, Aileen Helmuth, Hannah Krause, Lina Michel und Sina Pfister. Mit dem Läushämmel in Silber wurden Dominik Hebel, Steffen Preuß, Stefan "Gigi" Hemberger und David Wendel geehrt. Die Auszeichnungen des Verbandes erhielten mit dem VFV Sessionsorden Janina Göbel und mit der silbernen Verdienstnadel Annette Hollerbach.

Nach der stimmungsvollen und ausgelassenen Faschingseröffnung darf man sich völlig zu Recht auf die nun anstehende Session mit ihren Highlights, den eigenen Gala Prunksitzungen im Februar, freuen.

Eintrittskarten können ab sofort online unter www.fg-versbach.de oder bei Optik Friedel käuflich erworben werden.

Vaschboch Helau
Facebookshare
Google++1
Twittertweet
Mailmail
ausblenden

Versbachs Schautänzer leisten Historisches

FG Versbach, 09.03.2018

Wenn 24 Füchse und 10 Gänse sich weinend, grölend und jubelnd in den Armen liegen, muss etwas Außergewöhnliches passiert sein. So war es auch an diesem Wochenende in der Würzburger S.oliver Arena.

Die Veitshöchheimer Karnevalsgesellschaften VCC und TSG hatten zur 27. Süddeutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport geladen. Dort traf sich das „Who is Who“ der Tanzgarden aus Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und dem Saarland. Schon allein die Teilnahme an diesem Turnier[...] mehr lesen

Versbach feiert Meistertitel

FG-Versbach, 19.02.2018

Bronze, Silber und Gold – nicht nur für die Olympioniken in Pyeongchang sind diese Edelmetalle und die damit verbundenen Platzierungen der Lohn langer, harter und schweißtreibender Trainingsarbeit. Wie jedes Jahr treffen sich direkt nach der Faschingssession die Tanzgarden der Region, um den unterfränkischen Meister zu ermitteln.
In diesem Jahr wurde am Wochenende vom 17. und 18. Februar die 53. Fränkische Meisterschaft der Altersklasse Jugend und die 30. Unterfränkische Meisterschaft[...] mehr lesen

Versbach im Wilden Westen

FG Versbach, 02.02.2018


Der Läushämmel als Cowboy, des is a Schau – Bei uns hallt es kräftig Vaschboch Helau.
Mit diesem vielversprechenden Motto startete die Faschingsgesellschaft Versbach am 11.11.2017 in die neue Session. Seitdem ist viel Wasser die Pleichach runter geflossen.
Und es wurde hart gearbeitet. Tänze wurden akribisch verfeinert, Büttenreden perfektioniert und Sketche bis zum Exzess geprobt. Ganz nebenbei wurden das Sessionsheft und die Speisekarten aus dem Boden gestampft und dem Motto[...] mehr lesen