Berichte 2018

Vaschbocher eröffnen mit neuem Läushämmel die fünfte Jahreszeit

FG Versbach, 15.11.2018


Pünktlich zum 11.11. startete auch die Faschingsgesellschaft Versbach in die Session 2018/2019. Bereits in den frühen Morgenstunden trafen sich viele Helfer, um die Pleichachtalhalle für die fünfte Jahreszeit herzurichten. Die Faschingshochburg erstrahlte in ihrem gewohnten Glanz.

Das Programm um Sitzungspräsident Steffen Spanheimer und Gesellschaftspräsident Max Baumgart gab einen eindrucksvollen Vorgeschmack auf die im Februar anstehenden Prunksitzungen. Freunde, Senatoren und[...] mehr lesen

Versbachs Schautänzer leisten Historisches

FG Versbach, 09.03.2018

Wenn 24 Füchse und 10 Gänse sich weinend, grölend und jubelnd in den Armen liegen, muss etwas Außergewöhnliches passiert sein. So war es auch an diesem Wochenende in der Würzburger S.oliver Arena.

Die Veitshöchheimer Karnevalsgesellschaften VCC und TSG hatten zur 27. Süddeutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport geladen. Dort traf sich das „Who is Who“ der Tanzgarden aus Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und dem Saarland. Schon allein die Teilnahme an diesem Turnier[...] mehr lesen

Versbach feiert Meistertitel

FG-Versbach, 19.02.2018

Bronze, Silber und Gold – nicht nur für die Olympioniken in Pyeongchang sind diese Edelmetalle und die damit verbundenen Platzierungen der Lohn langer, harter und schweißtreibender Trainingsarbeit. Wie jedes Jahr treffen sich direkt nach der Faschingssession die Tanzgarden der Region, um den unterfränkischen Meister zu ermitteln.
In diesem Jahr wurde am Wochenende vom 17. und 18. Februar die 53. Fränkische Meisterschaft der Altersklasse Jugend und die 30. Unterfränkische Meisterschaft[...] mehr lesen

Versbach im Wilden Westen

FG Versbach, 02.02.2018


Der Läushämmel als Cowboy, des is a Schau – Bei uns hallt es kräftig Vaschboch Helau.
Mit diesem vielversprechenden Motto startete die Faschingsgesellschaft Versbach am 11.11.2017 in die neue Session. Seitdem ist viel Wasser die Pleichach runter geflossen.
Und es wurde hart gearbeitet. Tänze wurden akribisch verfeinert, Büttenreden perfektioniert und Sketche bis zum Exzess geprobt. Ganz nebenbei wurden das Sessionsheft und die Speisekarten aus dem Boden gestampft und dem Motto entsprechend gestaltet.

Zu guter Letzt verwandelten weit über 60 aktive und passive Mitglieder der Faschingsgesellschaft die Pleichachtalhalle in Versbachs größten Saloon.
So wurden das von Klaus Zaschka künstlerisch gestaltete Bühnenbild und die Zuschauerloge aufgebaut und samt dem gesamten Halleninterieur dem Motto getreu dekoriert.

Dass hier alle an einem Strang ziehen, konnten die Besucher der ersten beiden Prunksitzungen begeistert bestätigen. Über 140 aktive Elferräte, Büttenredner, Tänzer- bzw. Tänzerinnen und Helfer hinter den Kulissen taten alles dafür, um den positiv faschingsverrückten Zuschauern einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

Das von Ann-Karin Wendel live eingesungene Intro auf die Melodie zu „Rocking all over the world“ bildete einen stimmungsvollen Auftakt in einen bunten Abend. Nun war das tänzerische Eis fällig - dieses durfte von der Jugendgarde mit ihrem Marschtanz gebrochen werden. Direkt im Anschluss hielt Andre Köstner, alias der Hl. Rochus, der regionalen - aber auch der Weltpolitik seinen zynischen und bewusst provokanten Spiegel vor. Während die Purzelgarde zeigte, was man als kleiner Jungcowboy in Versbach erleben kann, bereitete sich Lukas Voigt auf seinen Auftritt in der Bütt vor. Dieser erzählte seine Geschichte, wie schwierig es doch sei, bei der FG seine Traumpartnerin zu finden. Nach einem perfekt inszenierten Marschtanz der Juniorengarde schilderte der ehemalige Läushämmel Sophie Oppel, was in den schrecklich schönen Sommerferien so alles passieren kann.
Nach dem die Solisten Lena Lucht, Fiona Lutz, Elias Küth und Dalia Werner das Publikum mit atemberaubender Akrobatik beeindruckten, schilderte Jennifer Pfarr Erlebnisse aus ihrer Hochzeitsreise nach „Dunesien“ und warum sie nur noch mit VR-Brille auf fremde Toiletten geht. Die erste Hälfte beendete dann die Jugend- und Juniorengarde mit ihrem „Bieber-Tanz“ und bescherte somit so machem Elferrat einen tagelangen Ohrwurm.

Den tänzerischen Restart nach der Pause gestalteten Marisa Dolinski, Dominik und Rebecca Ruttor sowie Lara Haßmüller und Maike Gehrsitz mit einem Medley aller Tanzmariechen und Tanzpaare der FG.
Einen Lacher der ganz besonderen Art zelebrierten Dobby Flügel und Michael Pfister. Die beiden zeigten gemeinsam mit ihrem Braunbären Wolfgang Töper die fränkische Version vom „Dinner für aan“. Während der amtierende unterfränkische Meister im Marschtanz, die Elferratsgarde der Faschingsgesellschaft, ihr Können unter Beweis stellte, breiteten sich Marion Zaschka, Thomas Klein und Jo Hofmann auf ihren Auftritt vor. Selbstironisch und nicht ohne blaue Flecken wurde hier aufgezeigt, was beim Bau der neuen Zweifachsporthalle so alles passieren kann. Nun wurde es noch einmal voll auf der Bühne. 36 Tänzerinnen und Tänzer zeigten ihren unterfränkischen Meistertanz „Fuchs Ganz(s) verliebt“. Der stellvertretende Gesellschaftspräsident Simon Altmann wie auch der Läushämmelvater und Elferrat Stefan Hemberger erzählten anschließend stimmungs- und humorvoll von ihrer Western-Hochzeit der besonderen Art. Den krönenden Abschluss dieser gelungen Prunksitzung bildete einmal mehr das Herzblattteam. Gekonnt und mit den nötigen Beats wurden die Hits von damals und heute inszeniert, dargeboten und zur Schau gestellt. Die Halle stand Kopf und feierte sich, den Fasching und alle Aktiven. Gerade als die Prunksitzung dem Ende entgegen ging, haute Sitzungspräsident Steffen Spanheimer nochmal einen raus. Gemeinsam mit der textsicheren Jennifer Pfarr verabschiedete er sich mit dem Lied „Warum hast du nicht nein gesagt“ von der restlos ausverkauften Pleichachtalhalle.

Doch wenn die Sitzung beendet, ist schließt ein echter Versbacher Saloon noch lange nicht seine Pforten. Bis in die frühen Morgenstunden wurde mit DJ Rui lange und laut gefeiert. So mancher Elferrat fand sich zu fortgeschrittener Stunde bei „Sie hatte nur noch Schuhe an“ auf und nicht, wie gewohnt, vor der Theke wieder.

Selbstverständlich darf an solch einem Abend auch die Würdigung und Ehrung für langjährige und verdiente Mitglieder nicht fehlen. Gesellschaftspräsident Max Baumgart und Ordenskanzler Jürgen Keidel zeichneten Christian Kornacker mit dem Läushämmel in Silber sowie Julia Springer, Violetta Meyer und Josefin Oettel mit der Gardespange in Gold aus.
Im Rahmen ehrenamtlicher Vereinstätigkeit sind derartige Ordensverleihungen das größtmögliche Lob für einen aktiven Karnevalisten.

Stimmungsvoll, akrobatisch und voller Klamauk. So könnte man die Prunksitzung der Faschingsgesellschaft Versbach im Jahr 2018 zusammenfassen.
Fasching von Versbachern für jedermann.
Eines kann man hier ganz klar fühlen: Das interne Vereinsmotto „Orange wird dein Leben begleiten“ ist hier nicht nur eine leere Phrase – nein, es ist ein Stück Lebensphilosophie.
Facebookshare
Google++1
Twittertweet
Mailmail
ausblenden